Schlagwort-Archive: Kinder

Hänsel und Gretel – Hexenjäger (7 / 10)

Hansel & Gretel: Witch Hunters

von Tommy Wirkola, mit Jeremy Renner, Gemma Arterton und Famke Janssen

Hänsel und Gretel - Hexenjäger /  Soundtrack holen bei amazon.de

Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald, so beginnt das altbekannte Kinderlied. Das Märchen selbst dürfte nach zahllosen elterlichen Lesungenauch auch in Fleisch und Blut übergegangen sein – das Hexenhaus aus Lebkuchen, die kindermästende Hexe und ihr feuriges Ende im Ofen. Doch was dann? Was passierte mit den beiden? Warum wurden sie im Wald ausgesetzt? Was wurde mit den Eltern?

Wer Antworten darauf sucht, findet sie in diesem Film. Kurz: Hänsel und Gretel verdienen sich als professionelle Hexenjäger ihre täglichen Brotkrumen. Bewaffnet mit allerlei exotischen Waffen, von vollautomtischen Armbrüsten bis hin zu handkurbelgetriebenen Elektroschockern stöbern sie Hexen auf und bringen sie, mehr oder weniger metzelig, zur Strecke – angetrieben vom tiefsitzenden Hass auf besenreitendes Volk und zahlreichen unverarbeiteten Kindheitstraumata. Doch ihr aktuellert Auftrag entpuppt sich als mehr als nur Hexenhächseln: In Augsburg ist eine Reihe von Kindern durch Hexen entführt worden – im Auftrag der Oberhexe Muriel, wie sich herausstellt. Denn die plant mit den Kindern ein ganz großes Ding, dass der Hexenzunft das ewige Leben sichern könnte. Natürlich hat sie die Rechnung ohne Hänsel und Gretel gemacht…

Weiterlesen

Hugo (5 / 10)

Hugo

von Martin Scorsese, mit Asa Butterfield, Chloë Grace Moretz, Sacha Baron Cohen und Ben Kingsley

Hugo - das Buch zum Film bei amazon.de

Der Oscar rückt immer näher, und es gibt noch viele Filme zu sehen. Diesmal war nun endlich der Favorit mit 11 Nominierungen dran: Hugo Cabret von Altmeister Martin Scorsese, gedreht in 3D und mit einem vielversprechenden Trailer voller Magie. Doch man kennt einen Film bekanntlich nicht, bevor man ihn gesehen hat.

Seit sein geliebter Vater bei einem Unfall ums Leben kam, wohnt und arbeitet Hugo Cabret bei seinem Onkel im Pariser Bahnhof Montparnasse. Dort kümmert Hugo sich hinter den Kulissen um die zahlreichen Bahnhofsuhren, von den ganz kleinen bis zur großen Turmuhr. Das TAlent für Uhren hat er von seinem Vater geerbt, und er hat wirklich ein Händchen dafür. So kommt es auch, dass er in seiner Freizeit einen Automaten repariert, den sein Vater einst in einem Museum ersteigerte. Der Automat sieht aus wie eine metallener Mensch, der an einen Tisch gesetzt schreiben kann. Was er schreibt, das weiß man nicht. Doch Hugo vermutet, dass es ein Hinweis seines Vaters ist, und so setzt er alles daran, den Maschinenmann wieder instand zusetzen. Als Hilfe dient ihm das alte Notizbuch seines Vaters, in dem er alle Details der nötigen Uhrwerke niederschrieb.

Natürlich hilft das Wissen alleine nicht, Hugo braucht auch Ersatzteile. Die klaut er notgedrungen bei dem alten Mann aus dem Spielzeugladen, einem Monsieur Méliès. Doch als der ihn dabei erwischt, nimmt er ihm zur Strafe das Notizbuch ab. Verzweifelt verfolgt Hugo ihn nach Hause, um es sich wiederzuholen. Dort trifft er auf die pfiffige Isabelle, die ihm schließlich dabei hilft. Doch was die beiden nicht ahnen ist, dass sie damit nur das erste einer ganze Reihe von Geheimnissen aufzulösen beginnen. Möge das Abenteuer beginnen…

Weiterlesen

Das Weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte (10 / 10)

Das Weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte

von Michael Haneke, mit Christian Friedel, Ulrich Tukur, Burghart Klaußner, Josef Bierbichler, Rainer Bock, Leonie Benesch und Detlef Buck

Das weiße Band

Das weiße Band

„Ey“, „Digger“, „Alder“, „krass“, „geil“ – nix da! Im Jahre 1913 haben Schüler noch Respekt vor Eltern und Lehrern, grüßen höflich, widersprechen nicht und sind sittsam angezogen. Wir bekommen auch eine ziemlich konkrete Vorstellung davon, warum das so ist. Denn unter dem Regiment der Honoratioren des Dorfes, bestehend aus Pastor, Baron, Doktor und Lehrer, werden Fehltritte streng und unnachgiebig gestraft – natürlich immer im Einklang mit Gottesfurcht und Tradition.

Der Lehrer ist es nun, von dessen Stimme wir durch die mysteriösen Ereignisse geführt werden, die, wie er anscheinend aus einer Zukunft als alter Mann befindet, „ein erhellendes Licht auf manche Vorgänge in unserem Land“ werfen könnten. Es beginnt mit dem Doktor, der bei einem Ausritt durch ein perfide gespanntes Drahtseil zu Fall und ins Krankenhaus gebracht wird. Es setzt sich fort mit einer Bäuerin, die im Sägewerk des Barons tödlich verunglückt, voraufhin der Sohn des Barons entführt und später misshandelt vorgefunden wird.

Trotz der Apelle des gestrengen Pastors und des Barons, zur Aufklärung der Taten beizutragen, setzen sich die Vorfälle fort. Wozu das zunehmende Misstrauen der Bevölkerung, meist gefangen in gegenseitigen Abhängigkeiten und Traditionen, sicher auch seinen Teil beiträgt. Zunächst abgelenkt durch eine zarte Romanze ist es schließlich der Dorflehrer, dem in diesem Zusammenhang etwas am Verhalten seiner Schüler merkwürdig vorkommt. Besonders die Kinder des Pastors fallen ihm auf, die bei den Unfällen meist als Erste am Unglücksort waren. Sie tragen, von ihrem Vaters als Strafe für unbedeutende Vergehen auferlegt, bereits seit Monaten ein Zeichen der Reinheit und Unschuld an ihrer Kleidung – das weiße Band.

Weiterlesen

Glaubensfrage (7 / 10)

Doubt

von John Patrick Shanley, mit Philip Seymour Hoffman, Amy Adams, Viola Davis und Meryl Streep

Glaubensfrage

Glaubensfrage

Schwester Aloysius Beauvier führt in der katholischen Schule St. Nicholas im New York des Jahres 1964 ein strenges Regiment. Pater Brendan Flynn, auch an besagter Schule zu besagter Zeit an besagtem Ort als Schwester Aloysius Beauviers Boss tätig, führt ein weniger strenges Regiment. Keine Frage, wer da bei den Schülern beliebter ist. Weniger einfach ist die Frage für junge Schwester James zu beantworten. Den Pater bewundert sie für seine moderne Art, die Schwester für ihre altmodische Art. Ihre Zweifel bezüglich ihrer Sympathie weiten sich auf Zweifel bezüglich Pater Flynns Rechtschaffenheit aus, als sie erklärungsbedürftige Vorgänge zwischen dem Pater und einem der Schüler beobachtet. Vetrauensvoll wendet sie sich damit an Schwester Aloysius, die wenig Zweifel hinsichtlich der Vorgänge hat und einen subtilen, aber wirkungsvollen Aufklärungsfeldzug gegen den Pater beginnt – denn nebend der Möglichkeit des Kindemissbrauchs sieht sie auch die Möglichkeit, den unliebsamen Reformer loszuwerden. Dass der seine Unschuld mit durchaus glaubwürdigen Erklärungen beteuert, irritiert Schwester Aloysius dabei wenig, Schwester James dagegen umso mehr. Und ob der Pater schuldig ist, ist am Ende eine Glaubensfrage…
Weiterlesen

Die Chroniken von Narnia – Prinz Kaspian von Narnia (5 / 10)

The Chronicles of Narnia: Prince Caspian

von Andrew Adamson, mit Peter Dinklage u.a.

Prinz Kaspian von Narnia

Prinz Kaspian von Narnia

Narnia in Not. Prinz Kaspian, rechtmäßiger Thronfolger, soll Opfer eines Mordkomplotts werden. Dahinter steckt sein Onkel, General Miraz, der selbst an die Macht kommen und Narnia von den letzten Narnianern befreien möchte. Auf der Flucht vor den bösen Schergen des bösen Onkels stößt der Prinz in höchster Not ins böse, Quatsch, ins gute Horn von Lucy. Diese wird daraufhin samt ihrer Geschwister wieder zurück nach Narnia gezaubert, wo seit ihrem letzten Besuch 1000 Jahre vergangen sind – die vertrauten Häuser sind Ruinen, Löwe Aslan lebt nur noch in Lucys Fantasie, die Narnianer verstecken sich im Wald. Mit Hilfe des Zwerges Trumpkin vereinen die Gören besagte Narnianer, um mit einem schlecht ausgearbeiteten Schlachtplan die letzte Schlacht gegen den bösen König zu schlagen und Prinz Kaspian wieder zur Macht zu verhelfen – wenn das mal gut geht… Weiterlesen