Schlagwort-Archive: Ensemblefilm

Crazy, Stupid, Love. (9 / 10)

Crazy, Stupid, Love.

von Glenn Ficarra und John Requa, mit Steve Carell, Julianne Moor, Emma Stone, Analeigh Tipton, Marisa Tomei und Kevin Bacon

Crazy Stupid Love - DVD vorbestellen bei amazon.deCal und Emily sind schon lange verheiratet. Zu lange. Und da nun die Leidenschaft zwischen den beiden auf dem Nullpunkt stagniert, verlangt Emily eines Tages die Scheidung. Worauf sich Cal überraschend aus dem Auto wirft (unverletzt, versteht sich). Deprimiert zieht er sich in den folgenden Wochen allabendlich in eine Bar zurück, um dort alle mit seinem Leid zu nerven. Einer der Genervten ist Playboy Jacob, der (um endlich wieder in Ruhe Frauen aufreißen zu können) Cal von da an coacht, um „ihm zu helfen, seine Männlichkeit wiederzuentdecken“. Und tatsächlich, mit neuen Schuhen, schicken Klamotten und billigen Sprüchen mausert sich Cal tatsächlich zum Frauenschwarm.
Aber dann erfährt diese 08/15 Geschichte eine jähe Wendung, als der smarte Jacob sich mit seiner Masche bei der jungen, hübschen Hannah die Zähne ausbeißt – und sich Hals über Kopf in sie verliebt. Doch das ist erst der Anfang …

Weiterlesen

Ich sehe den Mann Deiner Träume (7 / 10)

You Will Meet a Tall Dark Stranger

von Woody Allen, mit Gemma Jones, Anthony Hopkins, Naomi Watts, Josh Brolin, Freida Pinto, Antonio Banderas und Lucy Punch

Ich sehe den Mann Deiner Träume - Soundtrack kaufen bei amazon.de

Ich sehe den Mann Deiner Träume„, bzw. „You will meet a tall dark stranger“ im Original, erfährt die leicht schrullige Helena von ihrer Wahrsagerin. Was, von Scotch abgesehen, zur Zeit Ihr einziger Trost ist. Denn mit Mann und Familie läuft es nach ihrem dafürhalten nicht so richtig gut. Ihr Mann hat sie verlassen, um in seinem neu entdeckten Jugendwahn eine deutlich jüngere Prostituierte zu heiraten, die die kleine Schwester von Lady Gaga sein könnte. Ihre Tochter Sally träumt von einer eigenen Kunstgalerie, kann es sich aber nicht leisten, weil ihr Mann Roy ihr auf der Tasche hängt. Roy wiederum, der sein Medizinstudium zugunsten einer Schriftstellerkarriere an den Nagel hing, träumt von einer Muse, die ihn zu seinem neuen Roman verhilft. Diese findet er in der hübschen Dia von gegenüber, die wiederum von der Hochzeit mit ihrem Verlobten träumt.

Und während alle ihren Träumen nachjagen, wird am Schluss nur die Prophezeiung der Wahrsagerin zum Erfolg führen, die Helena die große Liebe vorhersagte. Alle anderen werden auf die eine oder andere Art scheitern, aber uns dabei unterhalten.

Weiterlesen

Crossing Over (8 / 10)

Crossing Over

von Wayne Kramer, mit Harrison Ford, Ray Liotta, Ashley Judd, Jim Sturgess und Cliff Curtis

Crossing Over

Crossing Over

USA, Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Zumindest dann, wenn dort arbeiten darf. Und das darf nicht jeder. Um die, die es nicht dürfen, kümmert sich Max Brogan von der Ausländerpolizei, dem die Illegalen, wie etwa Mireya Sanchez mit ihrem kleinen Sohn, mehr am Herzen liegen, als seine Kollegen gutheißen können. Das findet zumindest sein Kollege Hamid, der in seiner streng muslimischen Familie selbst gerade Ärger mit seiner lebenshungrigen Schwester hat. Freizügig ist auch der Umgang Gavin mit seiner jüdischen Religion. Alles andere als Orthodox versucht ausgerechnet er, als jüdischer Religionslehrer seine Arbeitserlaubnis zu erhalten. Das versucht auch seine Freundin Claire, wenn auch nicht über Religion, sondern über ihren Status als berühmte australische Schauspielerin. Das stimmt zwar nicht so ganz, aber da würde ihr Sachbearbeiter Cole auch mal ein Auge zudrücken, sofern sie ihm als Gespielin zur Verfügung steht. Fast geschafft hat es hingegen Yong Kim, seine Einbürgerungsfeier steht kurz bevor. Nur richtig zu würdigen weiß er es nicht, schließlich ist er gerade dabei, in ein Straßengang einzusteigen, was ihm deutlich reizvoller erscheint. Taslima schließlich weiß nicht einmal, dass sie eigentlich nur im Land geduldet ist, bis Sie in der Schule leichtsinnigerweise einen Vortrag hält, in dem sie die Attentäter des 11.9. nicht als Monster darzustellen wagt, sondern als Menschen mit Motiven. Als kurz danach das FBI an der Tür klopft, kann nur noch die Anwältin Denise helfen, die zufälligerweise die Frau von Cole ist – so beginnen die Geschichten sich zu verknüpfen…
Weiterlesen

Radio Rock Revolution (8 / 10)

The Boat That Rocked

von Richard Curtis, mit Kenneth Branagh, Bill Nighy, Tom Brooke, Rhys Darby, Rhys Ifans, January Jones, Jack Davenport, Tom Sturridge und Philip Seymour Hoffman

Radio Rock Revolution

Radio Rock Revolution

Ende der 60er Jahre. Der Rock&Roll revolutioniert die Welt. Die ganze Welt? Nein, denn die britische BBC verweigert sich und ihren Hörern dieser Modeerscheinung, indem sie täglich nur 45 Minuten Rock & Pop im Programm hat. Klar, dass die Rocker das nicht gelten lassen können – Piratensender übernehmen das und beschallen die Insel mit täglich 24 Stunden feinstem Rock.
Eines dieser Boote ist Radio Rock, betrieben von dem etwas exzentrischen und sehr britischen Quentin (Bill Nighy). An seiner Seite eine handverlesene Schar noch sehr viel exzentrischer DJs, wie etwa der unbestrittene „Count“ (Philip Seymour Hoffman) oder der schweigsame(!) Frauenschwarm Mark. Zu ihnen gesellt sich der junge Carl, den seine Mutter zur moralischen Festigung ausgerechnet auf dieses Sex/Drugs/Rock’n’Roll-lastige Boot schickte – fortan lässt die Crew natürlich nichts unversucht, ihn zu verkuppeln. Natürlich nur, sofern sie sich damit nicht selbst eine Chance verbauen.
Da eine solches Treiben der Regierung natürlich ein Dorn im Auge ist, beauftragt sie Minister Dormandy (Kenneth Branagh) mit der (legalen) Abschaffung des Senders. Oder mit der Schaffung entsprechender Gesetze. Unterstützt von seinem Assistenten Tittham (bitte laut aussprechen. Im Original übrigens „Twatt„) und der Sekretärin Miss Clitt (s. Tittham) beginnt er, den Piraten das Leben schwerer zu machen. Doch das ficht sie nicht sonderlich, haben sie doch den unangefochtenen Supermoderator Gavin (göttlich: Rhys Ifans, der „Spike“ aus Notting Hill) anheuern können, der das Publikum bei der Stange (respektive Sendemast) hält.
Und so treibt die Crew dahin in einem Strom aus Rock, Sex, Alkohol, kleinen Streitereien und grenzenloser Freiheit. Bis die Regierung ihnen mit dem Schifffahrts-Schutzgesetz endgültig den Garaus machen will…
Weiterlesen

Glaubensfrage (7 / 10)

Doubt

von John Patrick Shanley, mit Philip Seymour Hoffman, Amy Adams, Viola Davis und Meryl Streep

Glaubensfrage

Glaubensfrage

Schwester Aloysius Beauvier führt in der katholischen Schule St. Nicholas im New York des Jahres 1964 ein strenges Regiment. Pater Brendan Flynn, auch an besagter Schule zu besagter Zeit an besagtem Ort als Schwester Aloysius Beauviers Boss tätig, führt ein weniger strenges Regiment. Keine Frage, wer da bei den Schülern beliebter ist. Weniger einfach ist die Frage für junge Schwester James zu beantworten. Den Pater bewundert sie für seine moderne Art, die Schwester für ihre altmodische Art. Ihre Zweifel bezüglich ihrer Sympathie weiten sich auf Zweifel bezüglich Pater Flynns Rechtschaffenheit aus, als sie erklärungsbedürftige Vorgänge zwischen dem Pater und einem der Schüler beobachtet. Vetrauensvoll wendet sie sich damit an Schwester Aloysius, die wenig Zweifel hinsichtlich der Vorgänge hat und einen subtilen, aber wirkungsvollen Aufklärungsfeldzug gegen den Pater beginnt – denn nebend der Möglichkeit des Kindemissbrauchs sieht sie auch die Möglichkeit, den unliebsamen Reformer loszuwerden. Dass der seine Unschuld mit durchaus glaubwürdigen Erklärungen beteuert, irritiert Schwester Aloysius dabei wenig, Schwester James dagegen umso mehr. Und ob der Pater schuldig ist, ist am Ende eine Glaubensfrage…
Weiterlesen