Schlagwort-Archive: Journalismus

Vergebung (5 / 10)

Luftslottet som sprängdes

von Daniel Alfredson, mit Noomi Rapace und Michael Nyqvist, nach dem Roman von Stieg Larson

Vergebung - kaufen bei amazon.de

Vergebung

Die Millennium-Trilogie strebt ihrem Finale entgegen. Lisbeth Salander liegt schwer angeschossen im Krankenhaus, ihr ähnlich schwer verletzter Vater auch. Justiz und eine Bande alter, konservativer und mächtiger Säcke nutzen Lisbeths Zwangspause, um ihr möglichst vie Schuld in die Schuhe zu schieben und sie lebenslänglich im Irrenhaus zu internieren. Unter der sachkundigen Betreuung ihres alten Peinigers Peter Teleborian. Lisbeths einziger Verbündeter scheint Mikael „Kalle“ Bolmkvist zu sein, der alles in seiner Macht stehende unternimmt, um die unglaublichen Gräueltaten, die die schwedische Gesellschaft an Lisbeth vollbracht haben, zu sühnen. Und ihr endlich das zu verschaffen, was für das taffe Mädel nicht mehr war als ein ferner Traum: Vergebung.

Weiterlesen

Verdammnis (7 / 10)

Flickan som lekte med elden

von Daniel Alfredson, mit Noomi Rapace und Michael Nyqvist, nach dem Roman von Stieg Larson

Verdammnis - DVD bestellen bei amazon.de

Verdammnis

Lisbeth Salander steckt in Schwierigkeiten. Diesmal nicht der finanziellen Art, hat sie doch die Umstände aus Verblendung geschickt zum Aufbau eines Vermögens genutzt. Nein, und auch ihre einzigartige Sozialkompetenz ist diesmal nicht der Grund.

Ursache für den Ärger sind drei Tote. Die Polizei findet schnell raus, dass alle drei mit Lisbeth zu tun hatten und schreibt sie zur Fahndung aus. Dass der Journalist, Hobby-Detektiv und Ex-Liebhaber Lisbeths Mikael Blomkvist an Lisbeths Unschuld glaubt, nützt ihr erstmal wenig. Dass er seine eigene Recherchen beginnt, schon eher. Doch Lisbeth wäre nicht Lisbeth, wenn sie ihm nicht ab und zu mal mit Tipps unter die Arme greifen würde. Dass sie dennoch als Einzelkämpferin gegen ihre Feinde vorgeht, ist auch Ehrensache. Doch diesmal sind ihre Gegner weitaus gefährlicher, als sie ahnt. Und sind ihr näher, als sie ahnt…

Weiterlesen

Verblendung (9 / 10)

Män som hatar kvinnor

von Niels Arden Oplev, mit Michael Nyqvist, Noomi Rapace, Peter Haber und Ewa Fröling, nach dem Roman von Stieg Larsson

Verblendung

Verblendung

Seit über dreißig Jahren erhält der Industrielle Henrik Vanger zu seinem Geburtstag eine getrocknete Blume. Die Freude darüber ist gering, denn er ist überzeugt, dass der Mörder seiner Nichte Harriet dahinter steckt und ihn so verhöhnen will. Im Anbetracht seines fortgeschrittenen Alters beschließt er, den Journalisten Mikael Blomkvist mit er Aufklärung des Falles zu beauftragen – denn ihre Leiche und der Täter wurden nie gefunden. Mikael kommt das recht gelegen, ist er doch gerade wegen Verleumdung zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Ideal für eine kleine Recherche im abgelegenen Norden Schwedens also. Virtuell auf dem Fersen dabei ist ihm immer die Ermittlerin Lisbeth Salander, die als Hackerin für eine Detektei Mikael ausgekundschaftet hat und so auf ihn aufmerksam wurde. Ihre volle Aufmerksamkeit kann sie Mikael dabei nicht schenken, denn sie hat gerade ein ziemliches Problem mit ihrem neuen Vormund, der alles andere als ihr Bestes will. Doch die zierliche, kleine Person sollte man nicht unterschätzen, denn sie weiß sich zu wehren gegen Männer, die Frauen hassen. Was sie allerdings nicht ansatzweise vorbereiten könnte auf das, was sie mit Mikael noch über die Vorgänge im Jahre 1966 herausfinden wird; das Jahr, in dem Harriet verschwand…

Weiterlesen

Kabinettstückchen

Während die deutschen Medien sich hauptsächlich mit Philip Röslers exotischem Aussehen und Westerwelles Englischkenntnissen beschäftigen, erfreut sich im Internet das Video einer Pressekonferenz größter Beliebtheit. Hier wagt es eine Reporter des niederländischen Telegraaf, mal eine unangenehme Frage zu Schäubles Personalie zu stellen:

Ich kannn mich ja täuschen, aber ist Merkels Antwort etwas ausweichend? Egal, aber ich bin für den Import von mehr holländischen Journalisten…

Herzlichst,

Euer chrjue

P.S.: Die inoffizielle Übersetzung des resultierenden Zeitungsartikels findet sich hier, eine interview mit dem Journalisten hier.

State of Play – Stand der Dinge (8 / 10)

State of Play

von Kevin Macdonald, mit Russell Crowe, Ben Affleck, Rachel McAdams, Helen Mirren, Robin Wright Penn und Jason Bateman

State of Play

State of Play

Dicke Tränen kullern dem Senator Stephen Collins die Bäckchen herunter, als er vom Unfalltod seiner Fachreferentin erfährt. Was auch verständlich ist, aber während einer Anhörung vor laufenden Kameras eben auch nicht gerade geschickt. Und so wittert die Klatschpresse gleich eine Affäre, und zerlegt den jungen, aufstrebenden Abgeordneten genüsslich. Cal McAffrey, seines Zeichens journalistisches Urgestein der alten Schule, recherchiert gerade an anderer Front. Ein Kleinganove und ein Pizzabote sind nämlich höchst professionell erschossen worden, wer würde da nicht eine Story wittern. Als Stephen bei seinem altem Zimmerkumpel Cal Zuflucht vor der Presse sucht, entdecken sie auf einmal eine Verbindung zwischen den beiden Fällen. Könnte die Sicherheitsfirma PointCorp hinter der Sache stecken? Zusammen mit der jungen Bloggerin Della Frye macht Cal sich auf die Suche nach Hintermännern, sehr zum leidwesen seiner Chefradakteurin, die nicht an solche Verschwörungstheorien glaubt und lieber eine schnelle Story hätte. Doch je tiefer Cal in die Sache eintaucht, umso unwahrscheinlicher wird das – denn die eigentlich Story ist noch viel größer, als Cal in seinen kühnsten Träumen hätte vorstellen können…
Weiterlesen