Schlagwort-Archive: Hitler

Inglourious Basterds (10 / 10)

Inglourious Basterds

von Quentin Tarantino, mit Brad Pitt, Christoph Waltz, Mélanie Laurent, Eli Roth, Michael Fassbender, Daniel Brühl, August Diehl und Diane Kruger

Inglourious Basterds

Inglourious Basterds

„Es war einmal im von Nazis besetzten Frankreich…“ – so der Titel des ersten von fünf Kapiteln des neuen Tarantino Streifens. Nazi-Offizier Hans Landa stattet einem französischen Bauern einen Besuch ab. Höflichkeiten werden ausgetauscht, Milch getrunken, Pfeifchen geschmaucht. Doch der eigentlich Zweck des Besuchs ist eine jüdische Bauernfamile, die Landa im Haus versteckt wähnt. Und Landa ist der Beste, wenn es um das Aufspüren von Menschen geht. Und das sind zur Zeit nunmal Juden, warum sollte er sich da mit seiner Gabe zurückhalten.
Kapitel 2. Lt. Aldo Raine nordet seine Kompanie ein. Sie werden zusammen im besetzten Frankreich abgesetzt, um Nazis zu töten. Und zu skalpieren. Aldo erwartet viele Skalps von seinen Leuten.
Kapitel 3. Der Kriegsheld und zukünftige Star des neuesten Propaganda-Filmes aus dem Hause Goebbels hat sich in Kinobesitzerin Shosanna verguckt. Um ihr Herz zu gewinnen, lässt er die Filmpremiere in ihr Kino verlegen. Doch er ahnt nicht, dass ihre Familie einst von Nazis abgeschlachtet wurde. Und das sie das zu rächen versucht.
Kapitel 4. Lt. Hicox erhält den Auftrag, zusammen mit den Basterds die Filmpremiere, nun ja, zu sprengen. Dazu soll sie die Doppelagentin und Star der Ufa Bridget von Hammersmark Zugang zur Feier verschaffen. Doch schon beim ersten Treffen in einer französischen Taverne kommt ihnen die ein Besäufnis deutscher Soldaten, samt des misstrauischen Majors Hellstrom, dazwischen. Die sich anschließende Schießerei dezimiert die Reihen der Basterds empfindlich.
Kapitel 5. Die Handlungsstränge laufen im Saal des Kinos zum furiosen Finale zusammen.
Weiterlesen

Mein Führer (8 / 10)

Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler
von Dani Levy, mit Helge Schneider und Ulrich Mühe

1944. Der zweite Weltkrieg tobt, Berlin liegt in Trümmern. Propagandaminister Göbbels plant einen letzten Streich: Der Führer soll nach einer triumphalen Parade durch die Stadt eine mitreissende, aufrüttelnde Rede vor Millionen von Deutschen halten, um die letzten Kräfte zu mobilisieren. Problem: Der Führer hat seine Stimme verloren, und, was noch schlimmer ist, leidet an einen schlimmen Burn-Out Syndrom. Und so sieht Göbbels nur noch eine Chance: Er lässt den jüdischen Schauspiellehrer Adolf Grünbaum aus Sachsenhausen nach Berlin bringen, um mit Hitler die Rede zu üben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Mordversuchen bahnt sich zwischen beiden eine Art Vertrauensverhältnis an, und wir müssen erkennen, dass auch Hitler nur ein Mensch war, vom Vater ungeliebt, häufig geschlagen, voller Minderwertigkeitskomplexe und Ängste, und das „mit den Juden hatte er sich auch ganz anderrs vorgestellt“…

Weiterlesen

The Producers (6 / 10)

The Producers
von Susan Stroman, mit Nathan Lane und Matthew Broderick.

Ende der 50er Jahre in New York: Der Broadway Produzent Max Bialystock hat mit der Musicalversion von „Hamlet“ wieder einen Flop gelandet, Premiere und letzte Vorstellung fallen zusammen. In seiner Verzweiflung greift er die Idee seines neuen Buchhalters Leo Bloom auf, dass sich mit einem Flop unter bestimmten Bedingungen mehr Geld verdienen lässt als mit einem Erfolg. Er macht Bloom kurzerhand zu seinem Partner, und gemeinsam machen Sie sich auf die Suche nach dem schlechtesten Theaterstück („Frühling für Hitler“), dem schlechtesten Regisseur (Roger DeBris, übersetzt in etwa Trümmer) und den schlechtesten Schauspielern. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt…

Weiterlesen