The Producers

The Producers
von Susan Stroman, mit Nathan Lane und Matthew Broderick.

Ende der 50er Jahre in New York: Der Broadway Produzent Max Bialystock hat mit der Musicalversion von „Hamlet“ wieder einen Flop gelandet, Premiere und letzte Vorstellung fallen zusammen. In seiner Verzweiflung greift er die Idee seines neuen Buchhalters Leo Bloom auf, dass sich mit einem Flop unter bestimmten Bedingungen mehr Geld verdienen lässt als mit einem Erfolg. Er macht Bloom kurzerhand zu seinem Partner, und gemeinsam machen Sie sich auf die Suche nach dem schlechtesten Theaterstück („Frühling für Hitler“), dem schlechtesten Regisseur (Roger DeBris, übersetzt in etwa Trümmer) und den schlechtesten Schauspielern. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt…


Einer dieser Filme, bei dem wirklich jeder Gag schon im Trailer gezeigt wurde. Der Rest sind recht viel Gesang, Slapstick und ein unmotiviertes Ende. Echtes Highlight ist die Vorstellung des vermeintlichen Flops selbst, mit Hakenkreuformationen tanzenden Revue-Girls und einem tanzenden, singenden und irgendwie, na ja, tuckigen Hitler. Auf dem Broadway ein Hit, aber im Kino… (6)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.