Archiv der Kategorie: Fliegen

Allgemeine Infos zu einem faszinierenden Hobby

Flugtage Lübeck

Flugtage Lübeck

Flugtage Lübeck

Am vergangenen Wochenende war es soweit: Der Lübecker Verein für Luftfahrt feierte sein 100jähriges Bestehen mit den Flugtagen Lübeck. Als Partner mit dabei dabei natürlich auch der, ebenso am Flughafen Lübeck ansässige, Aero Club von Lübeck – „mein“ Verein. Was liegt da näher, als sich das ganze mal von der anderen Seite des Zaunes zu betrachten und hier einen echten Insiderbericht aus Sicht der Segelflieger zu bringen.
Weiterlesen

Charlie Bartlett (8 / 10)

Charlie Bartlett

von Jon Poll, mit Anton Chelvin, Kat Dennings, Hope Davis und Robert Downey Jr.

Charlie Bartlett

Charlie Bartlett

Leute wie Ihr sei der Grund, dass Leute wie ich Medikamente brauchen.

, so steht es auf Charlie Bartletts T-Shirt. Und in der Tat braucht er Medikamente, und zwar in rauen Mengen. Nicht für sich, sondern hauptsächlich für seine Mitschüler, denen er sich als Hobby-Psychiater für Ihre Probleme anbietet und eben auch noch die passenden Pillen verschreibt. Seinen einstigen Peiniger, den Schulschläger Tyler, hat er als Geschäftspartner zum Einlösen der Rezepte angeworben. Das der aus sehr wohlsituiertem Hause stammende Charlie diese Art Geschäfte eigentlich nicht nötig hat, ist schnell klar. Aber nachdem er zuvor wegen des Fälschens von Führerscheinen im großen Maßstab von der Privatschule geflogen ist, muss er seiner Beliebtheit eben auf andere Weise nachhelfen. Dass er uf diese Art und Weise seinen Mitschülern und so auch seiner Schule besser hilft als die Schulleitung mit dem Aufstellen von Kameras, ist ein willkommener Nebeneffekt. Nicht allerdings für Rektor Nathan Gardner, der seinerseits weniger erfolgreich gegen sein Beliebtheitsproblem ankämpft, und dem Charlie daher ein Dorn im Auge ist. Das Charlie zu allem Überfluss noch mit dessen Tochter Susan anbändelt, macht die Situation nicht einfacher…

Weiterlesen

Bruchlandung in Mannheim

Eine Do 328
Mannheim City Airport (EDFM)

Da fällt mir doch glatt der Teller aus der Hand: Wie die Tagesschau gerade meldete, ist heute in Mannheim ein Flugzeug der Cirrus Airlines (Partner von Lufthansa) über die 1066m ‚lange‘ Landebahn (s. Luftaufnahme rechts) hinaus geschossen und in einen angrenzenden Lärmschutzwall gerasselt, verletzt wurde niemand. Dem Bericht zufolge gab es Probleme mit dem Fahrwerk, so dass die Maschine beim Ausrollen von der Landebahn 27 abkam und in besagten Wall rollte. Dabei wurden eine Tragfläche und eine Triebwerk abgerissen. Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine Dornier 328 (s. links) mit dem Kennzeichen D-CTOB, Spitzname ‚Tobias‘ (kein Witz, Tobe!). Der Flughafen ist mindestens noch am 20.3. bis 24:00 geschlossen.

Das besondere: Mit genau diesem Flieger war ich letzte Woche noch unterwegs, am 12.3. von Hamburg nach Mannheim und am 14.3. wieder zurück; natürlich nicht ohne Kamera

Die Landung im Mannheim-City Airport gilt als schwierig, da die Bahn mit 1066 m recht kurz ist und an beiden Enden von leicht erhöht liegenden Schnellstraßen/Autobahnen (B38a und Wilhelm-Varnholt-Allee) begrenzt wird. Der Anflug muss daher mit einem Gleitwinkel von 4° statt 3° erfolgen, also steiler als üblich. Außerdem müssen sich die Piloten bzw. deren Luftfahrtunternehmen die Zustimmung des Regierungspräsidiums Karlsruhe einholen, bevor sie in Mannheim landen dürfen (Quelle: AIP VFR). Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass die Landungen in Mannheim bisher immer einwandfrei gepasst haben. Auch von den Piloten habe ich mir mehrfach bestätigen lassen, dass die Landung genug Sicherheitsspielraum bietet und locker zu schaffen ist. Das Abbremsen nach dem Aufsetzen ist nichtsdestotrotz immer wieder beeindruckend heftig und allein schon die Reise wert.

Siehe auch:

Saisonbeginn beim ACvL

Jahresnachprüfung 2008Am vergangenen Samstag war es soweit: der Aero Club von Lübeck hat die diesjährige Flugsaison mit der Jahresnachprüfung der Flugzeuge begonnen. Was für Autos der TÜV ist für Segelflugzeuge die Jahresnachprüfung – die in der Winterarbeit gewarteten Flugzeuge werden dem Prüfer vorgestellt, um den den Nachprüfschein, also ihre Plakette, zu erhalten. Neben der Kontrolle am Boden gehört noch ein Überprüfungsflug dazu, womit traditionell die Saisoneröffnung stattfindet. Damit die zahlreichen Flieger möglichst reibunglos und zügig geprüft werden können, ist die tatkräftige Unterstützung aller Mitglieder gefragt, deren Motivation über den Tag üblicherweise mit belegten Brötchen, heißer Suppe und mit Glück einem ersten Segelflug erkauft wird; in diesem Jahr machten ein perfektes Wetter und ein Formationsflug der Bundespolizei den Tag schließlich perfekt.

[flickr-gallery mode=“photoset“ photoset=“72157604131420859″]

Vom Winde verweht

Die Presse walzt das Thema ja bis zur Transparenz breit, dem kann ich mich natürlich nicht entziehen:

Der Vorfall

Tatsache ist, dass am vergangenen Wochenende ein auch für Norddeutsche recht schwerer Sturm über Hamburg tobte (Wetterdaten). Gegen 14:00 dann erfasste eine Böe einen A320 der Lufthansa kurz vor dem Aufsetzen. Sie wehte ihn zum einen fast von der Bahn und hob zum anderen die rechte Tragfläche an, wodurch die linke Bodenberührung bekam. Der Pilot startete daraufhin durch, und schaffte im zweiten Anlauf eine sichere Landung. All dies zeigt eindrucksvoll das allseits bekannte Video.

[youtube RodWwhqTE8s]
Weiterlesen