Schlagwort-Archive: Filme

Kinorückblick 2010 – Tops & Flops

Liebe Cineasten,

eine liebgewonnene Tradition soll auch dieses Jahr die Kinosaison einläuten: Der Rückblick auf die Tops & Flops des Kinojahres 2010.

Zunächst einmal muss ich bestürzt feststellen, dass Svens Karriere der Auswahl schadet – der Kinoabend musste oft ausfallen, so dass wir nur 31 Filme geschafft haben – gut zehn weniger als in den Vorjahren. Aber genug gejammert, ich komme zur Sache:
Weiterlesen

Up in the Air (10 / 10)

Up in the Air

von Jason Reitman, mit George Clooney, Vera Farmiga, Anna Kendrick und Jason Bateman

Up in the Air - Soundtrack kaufen bei amazon.de

Up in the Air

Wer hasst nicht die Schattenseiten von Geschäftsreisen: Check-In-Schalter, Sicherheitskontrollen, Lounges und anonyme Hotelzimmer… Nun, Ryan Bingham ist es. Denn all das ist seine Welt. Er ist in der Luft zu Hause, 320 Tage im Jahr unterwegs. Sein Job ist es, Leute zu feuern, wenn der Chef dafür zu feige ist. Und Ryan ist einer der besten in dem Job. Ungebunden wie sein Arbeitsleben ist auch sein Privatleben. Er hat nur den nötigsten Kontakt mit seiner Familie, hält sich mit losen Liebschaften, wie etwa zur ähnlich meilenfixierten Alex Goran, über Wasser, und die wenigen Tage zu Hause sind ihm ein Gräuel.

Seinem Lebensstil droht Gefahr, als die junge, frisch eingestellte Natalie Keener einen (selten dämlichen) Plan zur Senkung der Reisekosten vorschlägt: Die Leute sollen zukünftig per Video-Chat gekündigt werden. Um das zu verhindern (natürlich mehr aus Rücksicht auf sein Meilenkonto denn auf die Gefühle der Gefeuerten) macht sich Ryan schließlich auf eine Art Trainingstour mit Natalie, um ihr die Realität des unbeliebten Jobs näherzubringen. Und natürlich auch die Tricks und Raffinessen eines professionellen Handlungsreisenden beim Meilensammeln. Denn sein großes Ziel, dass bisher nur 6 Menschen erreicht haben, ist nahe: 10 Millionen Meilen…

Weiterlesen

Blaue Vielfalt

Blu-Ray Disc

Blu-Ray Disc

Die Blu-Ray-Disc ist der Gewinner des Formatstreits um die neuen Speichermedien für hochauflösende Filme, und damit hat man als Verbraucher jetzt endlich die Sicherheit, sein Geld in ein zukunftssicheres System zu investieren. Player sind mittlerweile für unter 300€ erhältlich, so dass dem hochauflösenden Filmgenuss nichts mehr entgegensteht. Sollte man meinen.

Die Realität ist aber deutlich komplizierter. Wer in eine wirklich zukunftssicheres System investieren möchte, muss sich mit Begriffen wie HDMV, BD-i, AACS, H.264, BD+, PCM, VC-1 und mehr herumschlagen, und sollte sich unter BD 1.0, BD 1.1 und BD 2.0 etwas vorstellen können.
Weiterlesen