Schlagwort-Archive: Zeit

Arrival (8 / 10)

Arrival
von Denis Villeneuve, mit Amy Adams. Forest Whitaker und Jeremy Renner

Sie sind angekommen. Entfernt miesmuschelförmig, schwarz, glatt und wolkenkratzerhoch, schweben plötzlich 12 außerirdische Raumschiffe verteilt rund um den Erdball unbewegt über selbigem und machen nichts. Klar, das da Panik ausbricht.
Sprachforscherin Louise Banks schaut sich das Ganze gerade noch besorgt auf dem Fernseher an, als plötzlich das Militär an der Tür klingelt und sie bittet, Koffer zu packen. Angekommen in der Militärbasis am Fuße eines der Raumschiffe erfährt sie, dass es zum einen bewohnt ist, und zum anderen auch schon Kontakt mit der Besatzung aufgenommen wurde. Nur gibt es, wenig überraschend, eine gewisse Sprachbarriere. Zusammen mit Physiker Ian soll sie die durchbrechen um herauszufinden, was die Außerirdischen wollen. Nach und nach schaffen die beiden es sogar, eine Kommunikation aufzubauen. Doch sie sind nicht die einzigen, denn Forscherteams auf der ganzen Welt arbeiten parallel daran. Und als sie schließlich erfahren, was die Wesen wollen, droht plötzlich der Menschheit plötzlich Gefahr. Die Zeit beginnt gegen sie zu arbeiten…

Weiterlesen

Die Insel der besonderen Kinder (7 / 10)

Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children

von Tim Burton, mit Eva Green, Asa Butterfield, Samuel L. Jackson, Chris O’Dowd, Terence Stamp und Judi Dench

Fangen wir an mit Jakob. Er ist 16 Jahre alt, und eine Außenseiter im Leben und besonders in der Schule. Von seinen Eltern wird er nur bedingt verstanden, einzig zu seinem als versponnen geltenden Großvater mit dessen immmergleichen Märchen von einem magischen Kinderheim hat er einen besonderen Draht – zum Missfallen der Eltern, versteht sich. Eines Tages muss Jacob mit ansehen, wie sein Opa von Monstern getötet wird – und erhält den Auftrag, den Ort aus seinen Geschichten zu finden, und die Hüterin dieses Ortes zu warnen. Was sich als schwierig herausstellt, da seine Eltern ihn lieber zum Psychiater schicken als nach Schottland. Doch am Ende setzt er sich durch, und trifft tatsächlich auf Ms. Peregrine und ihre besonderen Kinder. Doch seine Warnung kommt (fast) zu spät…

Weiterlesen

In Time – Deine Zeit läuft ab (8 / 10)

In Time

von Andrew Niccol, mit Cillian Murphy, Justin Timberlake, Vincent Kartheiser und Amanda Seyfried

In Time - DVD bestellen bei amazon.de

Zukunft. Die Menschheit hat sich weiterentwickelt, was durchaus wörtlich zu verstehen ist: Menschen altern nur bis zum Alter von 25 Jahren, danach nicht mehr. Der Haken: Sie haben dann nur noch ein Jahr zu leben. Damit sie das nicht vergessen, lässt sich am Arm die biologische Uhr in grellgrünen Ziffern ablesen.

Da der nahende Tod was erschreckendes ist, haben findige Leute auch gleich eine Möglichkeit vorgesehen, mit der verbleibenden Zeit Handel zu treiben: Ein Kaffee kostet 4 Minuten, eine Busfahrt 2 Stunden, die Miete einen Monat. Da bekommt das Wort ‚Lebenszeitkonto‘ eine ganz neue Bedeutung. Die hat auch das Wort ‚Zeitzone‘ bekommen. Denn dort wohnen die Menschen jetzt, die Wohlhabenden etwa in Zeitzone 4, die Armen in Zeitzone 12, dem Slum. Dort treffen wir auf Will Salas, der wie alle Slumbewohner viel zu wenig Zeit hat. Die Areit wird immer schlechter entlohnt, die Lebenshaltung immer teurer, Kredite kosten schonmal 30% Zinsen. Da bleiben viele auf der Strecke. Doch eines Tages bekommt Will von einem Fremden dessen Zeit geschenkt: Satte 100 Jahre, zusammen mit dem Vermächtnis: ‚Verschwende nicht meine Zeit‘. Das hat Will auch nicht vor. Er macht sich auf in Zeitzone 4 und trifft dort auf die Menschen, die von der Zeit der Armen leben und sich damit die Unsterblichkeit erkaufen. Klar, dass das Will ziemlich gegen der Strich geht. Lustigerweise findet er ausgerechnet in Sylvia, der Tochter des größten Zeitmagnaten Philippe Weis, ein Verbündete im Kampf gegen das verkommene System. Und so ziehen sie schließlich gemeinsam los, um das System von Innen zu zerstören. Ihnen immer dicht auf den Fersen: Timekeeper Raymond Leon…

Weiterlesen

Der seltsame Fall des Benjamin Button (9 / 10)

The Curious Case of Benjamin Button

Von David Fincher, mit Brad Pitt, Tilda Swinton und Cate Blanchett.

Benjamin Button

Benjamin Button

Benjamin Button ist ein wirklich seltsamer Fall. Gemeint ist nicht, dass seine Mutter bei seiner Geburt stirbt, und auch nicht, dass sein Vater ihn gleich danach aussetzt. Auch dass er gleich danach in einem eine Ziehmutter findet, ist nicht gemeint. Gemeint ist, dass er alt ist. Obwohl Säugling, hat er Falten, grauen Star und Arthritis. Jahrzehnte später wird es Daisy sein, die so alt und gebrechlich ist wie Benjamin bei seiner Geburt. Und sie wird sich am Sterbebett von ihrer Tochter noch einmal sein Tagebuch vorlesen lassen, in dem seine Geschichte aufgeschrieben ist. Die Geschichte nimmt ihren Anfang noch vor seiner Geburt, als zur Zeit des zweiten Weltkrieges ein Uhrmacher aus Trauer über seinen gefallenen Sohn ein rückwärtslaufende Bahnhofsuhr baut, als Symbol für den Wunsch, die Zeit zurückdrehen zu können und all die Gefallenen wieder zu ihren Familien zurückkehren lassen zu können. Benjamin weiß aber von all dem nichts. Als Junge im Körper eines alten Mannes weiß er nur, dass er mit jedem Tag jünger wird,  während um ihn herum alle altern. Die wirklichen Konsequenzen daraus werden ihm erst im Laufe der Jahre bewusst. Besonders als er Daisy kennenlernt. Er als Junge im alten Körper verliebt sich auf der Stelle in das hübsche Mädchen, und ist verdammt, mit ihr nur eine kurzen Teil seines Lebens teilen zu können.  Und beginnt, den Rest seines Lebens umso intensiver zu leben…

Weiterlesen

Das Haus am See (5 / 10)

The Lake House
von Alejandro Agresti, mit Sandra Bullock und Keanu Reeves.

2006. Kate zieht aus ihrem wunderschönen Haus am See aus, um in Chicago als Ärztin zu arbeiten. Ihrem Nachmieter hinterlässt sie einen Brief, in dem sie sich für die Unordnung auf dem Dachboden und die Hundefußspuren auf dem Boden entschuldigt, die noch vom Vorbesitzer stammen. Alex, der gerade in das Haus einzieht, das seit Jahren nicht bewohnt war, wundert sich noch über den Brief, als sein Hund bereits Fußspuren auf dem Fußboden hinterläßt. Weiteres Problem: es ist 2004, also 2 Jahre bevor Kate den Brief schreiben wird. Nach anfänglichem Mißtrauen und Verwunderung arrangieren sich beide mit der ungewöhnlichen Situation, und ein wunderbare, magische Brieffreundschaft entsteht…

Weiterlesen