Schlagwort-Archive: Science-Fiction

Arrival (8 / 10)

Arrival
von Denis Villeneuve, mit Amy Adams. Forest Whitaker und Jeremy Renner

Sie sind angekommen. Entfernt miesmuschelförmig, schwarz, glatt und wolkenkratzerhoch, schweben plötzlich 12 außerirdische Raumschiffe verteilt rund um den Erdball unbewegt über selbigem und machen nichts. Klar, das da Panik ausbricht.
Sprachforscherin Louise Banks schaut sich das Ganze gerade noch besorgt auf dem Fernseher an, als plötzlich das Militär an der Tür klingelt und sie bittet, Koffer zu packen. Angekommen in der Militärbasis am Fuße eines der Raumschiffe erfährt sie, dass es zum einen bewohnt ist, und zum anderen auch schon Kontakt mit der Besatzung aufgenommen wurde. Nur gibt es, wenig überraschend, eine gewisse Sprachbarriere. Zusammen mit Physiker Ian soll sie die durchbrechen um herauszufinden, was die Außerirdischen wollen. Nach und nach schaffen die beiden es sogar, eine Kommunikation aufzubauen. Doch sie sind nicht die einzigen, denn Forscherteams auf der ganzen Welt arbeiten parallel daran. Und als sie schließlich erfahren, was die Wesen wollen, droht plötzlich der Menschheit plötzlich Gefahr. Die Zeit beginnt gegen sie zu arbeiten…

Weiterlesen

Star Trek Beyond (8 / 10)

Star Trek Beyond

von Justin Lin, mit Chris PineZachary QuintoKarl UrbanSimon PeggAnton YelchinZoe SaldanaIdris Elba und Sofia Boutella

Die Enterprise ist nun schon einige Jahre auf ihrer Mission unterwegs, und bei der Crew machen sich erste Ermüdungserscheinungen breit. Kirk hat allmählich den Überblick über seine Einsätze verloren und hat so seine Probleme mit Diplomatie, Spock laboriert noch an der Auslöschung seines Heimatplaneten und der Beziehung mit Uhura, da kommt eine kurze Pause auf einer Raumstation zum Auffrischen von Schiff und Besatzung ganz gelegen. Doch die Pause ist kürzer als gedacht, denn (wie üblich) kommt ein Notruf eine verschollenen Schiffes aus einem Nebel dazwischen, dem die Crew nachgehen muss. Fans wissen wo das hinführt: Schiff kaputt, Besatzung gestrandet auf einem fremdem Planeten, zum großen Teil gefangen von einem wahnsinnigen Bösewicht, der diesmal auf den Namen Krall hört, und der die Föderation zerstören möchte. Nun heißt es für Kirk uns sein Crew wie üblich improvisierne, um all das wieder geradezubiegen. Hilfe bekommen sie dazu diesmal von der geheimnisvollen Jaylah.

Weiterlesen

Star Wars – Das Erwachen der Macht (6 / 10)

Das Erwachen der Macht - Soundtrack bestellen bei amazon.de

So, liebe Leser, wie Euch bestimmt nicht entgangen ist, lief kürzlich der erste Teil der neuesten Star Wars Trilogie an, begleitet von einem Marketingfeuerwerk, das der Explosion des zweiten Todessterns in nichts nachsteht. Der Verdacht, dass die Filme, damals wie heute, weniger zur Unterhaltung sondern mehr als Aufhänger für einen Merchandising-Overkill sondergleichen dienen, bestätigt sich zumindest an der Kinokasse nicht. Da bleibt dann schließlich nur der Blick auf den Film um zu entscheiden, ob wir hier es hier mit einem filmischen Meilenstein oder eher einem kaufmännischen zu tun haben. Die erste Trilogie (Filme 4-6) ordne ich durchaus auch der filmischen Kategorie zu, die zweite (Filme 1-3) ausschließlich der kaufmännischen (die Filme rangieren dabei in einer Liga mit Starship Troopers und 300 – Rise of an Empire bei den schlechtesten Filmen überhaupt). Soviel als Einleitung – und wie war nun der Film?

Weiterlesen

Der Marsianer (9 / 10)

Marsianer - bestellen bei amazon.de

Wie üblich kommt der Film nicht an das Buch heran. Das ist immer so. Gut gelungen ist die optische Umsetzung: Ausstattung, Effekte, Requisisten und Musik. Weniger gelungen ist die Darstellung der technischen Details, ja, ich möcht sogar sagen, die Macher haben sie selber nicht verstanden. Aber selsbt das wäre OK. Dass sie aber zugunsten cooler, aber technisch nicht möglicher Ideen die Handlung abwandeln, das nehme ich ihnen übel (Stichwort Iron Man). Und übrigens, liebe Spiegel-Online Redaktion: Plutonium ist ein Alphastrahler, sodass die Wandung der Batterie alle radioaktive Strahlung zurückhält – also keine Gefahr für Mark. In Summe aber immer noch sehr packend, auch wenn ich zuerst das Buch empfehlen würde. (9/10)

Weiterlesen