Schlagwort-Archive: Restaurant

Koseler Hof

Koseler Hof

Unser Urlaub an der Schlei führt uns durch viele kleine kurvige Straßen, durch Ortschaften mit Hofläden, Windmühlen, Bauernhöfen und Landgasthäusern. In Kosel, südlich der Schlei, machen wir Halt: Das alte Landgasthaus Koseler Hof guckt uns einladend entgegen. Um es gleich vorweg zu nehmen: Es gefällt uns so gut, dass wir an zwei Tagen nacheinander hier sind! Die Speisekarte und die Portionen verlangten diesen zweiten Besuch. Jetzt aber von Anfang an…

Weiterlesen

Gode Wind in Arnis

Willkommen im Gode Wind in Arnis

In Arnis, der kleinsten Stadt Deutschlands, gibt ca. 300 Einwohner, vier Restaurants und derzeit zwei Gäste und einen Hund mehr als gewöhnlich: Wir machen Urlaub an der Schlei! Natürlich möchte ich von unseren kulinarischen Erlebnissen berichten, deshalb nun mehr vom Gode Wind in der niedlichen Stadt Arnis!

Das Restaurant liegt sehr zentral (naja, bei so einer kleinen Stadt ist alles zentral!) und idyllisch zwischen alten Häusern in einer Allee. Auf den Tafeln vor dem Haus stehen lecker klingende Tagesgerichte und eine Nachricht an die Fußgänger und Gäste: „An das Pärchen mit Hund, das am 27.9. zu Gast war: Wir haben Ihre Brille gefunden!“ (Das waren übrigens nicht wir!) Das wirkt so einladend und sympathisch, dass wir gar nicht lange überlegen und das Restaurant betreten. Die Räumlichkeiten sind eine Mischung aus Italienischem Restaurant und norddeutschem Ambiente – und als solche Mischung entpuppt sich auch die Speisekarte. Pizza, Fisch, Hausmannskost. Das klingt nicht stimmig? Doch, es passt!

Weiterlesen

Speisenwirtschaft Wattkorn

US Rumpsteak im Wattkorn

Endlich könnt ihr mal wieder eine Hamburger Restaurantkritik lesen – angeblich wurde die hohe Anzahl der auswärtigen Restaurants bemängelt. Dies zeugt natürlich von den vielen Hamburger CJuergens.de Lesern, aber wir möchten auch den interessierten Nicht-Hamburgern ab und an etwas bieten…

Mit Hamburg-Besuchern aus Bayern sind wir auf der Suche nach typisch norddeutschem Essen, wollen aber im Norden Hamburgs bleiben und keine Touristenfalle aufsuchen. So kommen wir nach einigen Überlegungen auf das Wattkorn, das uns beim Vorbeifahren schon einige Male aufgefallen ist. Das reetgedeckte Haus verspricht allein durch die Optik Landesküche und einen gewissen Stil. Dass der Sternekoch Michael Wollenberg dort kocht, erfahren wir erst später und hat mit unserer Entscheidung nichts zu tun.

Weiterlesen

Restaurante Sabana, Oasis Park

Wenn Ihr dem letzten Artikel gefolgt seid, und Ihr nun von kanarischen Temperaturen, Sand, Sonne und Meer träumt, kommt hier der Bericht, der Euch auf den Boden der Tatsachen zurück holt. Während unserer Fuerteventura Reise verbrachten wir einen Tag im Oasis Park, der einen Ausflug Wert ist. Natürlich muss man sich bei so zahlreichen Eindrücken stärken, und das hatten wir mitten im Park, im Restaurante Sabena, vor. Nun, dazu gibt es leider nicht viel zu sagen – außer, dass die Redaktion von CJuergens.de auch mal kurze und negative Kritiken schreibt…

Weiterlesen

La Farola del Mar, Morro Jable

La Farola del Mar

La Farola del Mar

Brrr, was ist das für eine klirrende Kälte! Der Winter ist da! Aber bei minus 2 Grad kann man schon mal ins Träumen kommen… denkt mal an wärmere Temperaturen, etwa 25 Grad mehr. Sonnenschein haben wir ja auch hier, aber nun träumt mit mir von wärmenden Sonnenstrahlen, so warm, dass ihr im T-Shirt und barfuß spazieren gehen könnt. Die Sonne blendet. Es kommt noch besser: Stellt Euch vor, ihr geht am Meeressaum spazieren. Der Wind pustet euch durch’s Haar, die auslaufende Brandung schwappt sacht über eure Füße. Stundenlang könnt ihr so am Strand gehen, beeindruckt von den leuchtenden Farben und der Natur… und dann bekommt ihr irgendwann Hunger. Wie gut, dass es am Ende des Strandes ein kleines, zwischen den Häusern fast zu übersehendes Restaurant gibt, das La Farola del Mar.

Weiterlesen