Schlagwort-Archive: Unterwelt

Watchmen – Die Wächter (10 / 10)

Watchmen

von Zack Snyder, mit Malin Akerman, Billy Crudup, Matthew Goode, Jackie Earle Haley, Jeffrey Dean Morgan und Patrick Wilson

Watchmen - der Soundtrack bei amazon.de

Watchmen

„The Times They Are a-Changin'“, so singt Bob Dylan in der Titelsequenz. Und in der Tat, die Zeiten haben sich geändert. Aus den guten, alten maskierten Wächtern der Gerechtigkeit geworden, die damals in den 60er Jahren noch für Recht und Ordnung gesorgt haben. Doch die Zeiten sind endgültig vorbei. Der Vietnamkrieg ist gewonnen, Richard Nixon kandidiert für dritte Amtszeit und wir schreiben das Jahr 1985. Ein Großteil der Watchmen von damals ist tot, eingesperrt oder in Rente. Die Übrigen haben aus Angst der Bevölkerung vor ihren Superkräften Berufsverbot, und so verstauben die Kostüme von Silk Spectre II, Ozymandias, dem Comedian Nite Owl nutzlos im Kleiderschrank, während die Welt auf einen Atomkrieg zusteuert. Einzig Dr. Rorschach kümmert sich nicht um das Verbot und zieht Nachts maskiert durch die Straßen, enttäuscht von der Menschheit und auf der Suche nach Gerechtigkeit. Er ist dann auch der einzige, der mehr hinter dem Mord an Edward Blake, dem Comedian, vermutet als einen bloßen Racheakt. Seine Versuche, die Kameraden von damals zu reaktivieren, scheitern: Der immer mehr ins metaphysische abgleitende Dr. Manhattan arbeitet lieber weiter an seiner unerschöpflichen Energiequelle; Adrian Veidt alias Ozymandias arbeitet lieber an der Vermarktung seiner Actionfiguren; Laurie Jupiter alias Silk Spectre II hat keine Luste mehr auf Latexanzüge und Dan Dreiberg würde Laurie zwar gerne wieder in Latex sehen, hat aber keine Lust auf Stress mit der Regierung.
Nun ist Rorschach der letzte, der sich davon entmutigen ließe. Beharrlich fischt er weiter im Trüben, und stößt schließlich tatsächlich auf etwas größeres, auf eine Verschwörung, die den Untergang der Watchmen zum Ziel hat. Doch wozu? Bevor er dem näher auf den Grund gehen kann, tappt er selbst in eine Falle und landet im Gefängnis – zusammen mit all den Gestalten, die er im Laufe der Jahre dorthin gebracht hat. Nun liegt es an den restlichen Watchmen zu entscheiden, was sie wollen – weiter den Kopf einziehen, oder ihren alten Freund vor dem sicheren Tod retten? Oder ist auch das Teil des Plans? In die Zukunft müsst man schauen können, was Dr. Manhattan eigentlich auch kann. Doch von dort aus blenden ihn Tachyonen – so wie ein Atomkrieg sie erzeugen würde…
Weiterlesen

Chiko (6 / 10)

Chiko

von Özgür Yildirim, mit Denis Moschitto, Volkan Özcan und Moritz Bleibtreu

Chiko - FilmplakatChikos Name ist eigentlich nicht Chiko, sondern Isa. Aber das ist natürlich nicht beeindruckend genug, wenn man in der Hamburger Drogenszene ganz nach oben will. Und Chiko will ganz nach oben. Zumindest erstmal auf Höhe von Drogenboss „Brownie“, mit dem er recht unkompliziert durch vermöbeln eines Zwischenhändlers in Kontakt kommt. Überraschenderweise ist Brownie von Chiko durchaus beeindruckt, und gibt ihm eine Chance als Großdealer. Chikos Kumpel Tibet hat abei weniger Glück, sein Versuch, etwas von dem Stoff für sich beiseite zu schaffen, endet mit einem Nagel Fuß, persönlich eingeschlagen von Brownie. Nach diesem Zwischenfall kriselt es zwischen den beinahe Brüdern Chiko und Tibet, hauptsächlich aufgrund diametralen Ansichten zum Umgang mit Brownie (Umgarnen vs. Umbringen). Dieser Stein des Anstoßes setzt für beide eine Spirale in Gang, die Chiko nach oben und Tibet immer weiter nach unten führt. Doch man trifft sich immer zweimal im Leben…
Weiterlesen