Schlagwort-Archive: Millerntor

Unterwegs am Millerntor – St Pauli – Eintracht Braunschweig 5:1

Es gibt Tage da stimmt einfach alles und genau so einen Tag durften die über 29000 Fußballfans heute mal wieder am hamburger Millerntor erleben. Eine Saison die wirklich nicht für berauschenden Fußball in Erinnerung bleiben wird ging mit einem fulminanten und absolut verdienten 5:1 über den Aufsteiger Eintracht Braunschweig zu Ende. Ganze 17 Heimspiel lang haben wir in dieser Saison gelitten und dabei gefühlt nur 3-4 gute Fußballspiele gesehen ansonsten gab es doch sehr viel Krampf und Kampf. Um so erstaunlicher das die Mannschaft im alles entscheidenenden Spiel von Anfang an druckvoll und zielstrebig nach vorne spielte und Braunschweig keine Chance ließ, um sich so mit den leidgeprüfen Fans letztendlich zu versöhnen.

IMG_0927

IMG_0952 Weiterlesen

Alte Liebe neue Perspektive

Mit etwas Wehmut habe ich zu Beginn der neuen Saison meinen angestammten Platz der letzten vier Jahre auf der Nordtribühne verlassen um auf das Herzstück des Millerntors zu wechseln, die neue Gegengrade. Auch wenn es sich die Gegengrade zu großen Teilen noch im Bau befindet so ist die Stimmung auf der Baustelle trotz schlangestehen vor den Dixiklos und fehlender Stationbratwurst prima. Besonders der Spielüberblick von den steil ansteigenden Stehplätzen ist einfach phänomenal und wenn das Dach erstmal fertiggestellt ist wird es von den Rängen her richtig laut werden. So richtig bewusst wird einem das Faszinosum Gegengrade aber besonders dann, wenn die Mannschaft zu den Klängen von Hells Bells einläuft und man im Konfettiregen der feiernden Menge steht um für die nächsten 90Minuten Teil der einmaligen Atmosphäre am Millerntor zu werden – großartig. Forza St. Pauli!

Das Herz vom neuen Millerntor

 

Unterwegs Spezial – St. Pauli vs. Union Berlin 2:1

Lieferten die letzten Heimspiele der Rückrunde ja eher mäßigen Unterhaltungswert, so wurde den 24 487 Besuchern am Millerntor heute mal wieder eine Fußballshow der Superlative geboten. Vor der wunderschönen Kulisse des Hamburger Dom entfaltete sich nach und nach ein Spiel mit allem drin was sich der Fußballfan wünscht und am Millerntor sehen möchte.

Einen großen Anteil an diesem denkwürdigen Abend hatten auch die Fans von „Eisern Union“, die ihre aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft bis zuletzt sehr lautstark unterstützten, Respekt!

Es ist die 82 Minute als Marius Ebbers beim Stand von 1:1 den Ball über die Torlinie köpft und der Schiedsrichter sofort auf Tor für St Pauli entscheidet, das Millerntor bebt. Doch nur 30Sekunden später, wärend noch das „Juhu“ von Song2 durchs Millerntor dröhnt, nimmt der Schiedsrichter das Tor zurück, was war passiert? Ebbers hatte sich den Ball selbst an die Hand geköpft bevor er ins Tor traf und war auf Nachfrage des Schiris so ehrlich dieses zu zugeben, was für eine faire Geste!

Was folgte war eine hochspannende und schwer emotionale Endphase mit einem direkten Freistoß von Daube ans innere Lattenkreuz bei dem viele Im Stadion schon den Torschrei schon auf den Lippen hatten, da war es wieder das typische Millerntorgefühl.  Endgültig aus den Fugen geriet das Millerntor dann als  Fin Bartels in der 92 Minuten endlich den hochverdienten Siegtreffer erzielte und wieder für einen dieser magischen Millerntormoment sorgte.

Nach so einem Sieg ist alles möglich………….

Wir hol´n den dritten Platz,

schiessen die Vorstadt  ab,

Relegation,

wir freu´n uns schon……

…….vielleicht sogar das, wer weiß! Forza St. Pauli

Unterwegs am Millerntor Spezial – St Pauli vs. 1860 München 4:2

Sechzig Sekunden brauchte der FC St Pauli um am heutigen Sonntagnachmittag aus einem dusseligen 0:2 Rückstand ein wunderschönes 2:2 Unentschieden zu machen. Weitere sechs mal sechszig Sekunden später Stand es durch einen tolles Tor von Max Kruse 3:2 und das Millerntor tobte. Doch das Beste kam wie immer zum Schluß, mit einer unglaublichen Energieleistung ließ erneut Max Kruse nahezu die ganze Mannschaft von 1860 wie Statisten, oder vielmehr Slalomstangen ausehen und schoß ein sensationelles Tor zum 4:2!!!! – was für ein wahnsinns Spiel, welch ein wahnsinns Tor. Wie gegen Duisburg bebte das Millerntostadion bis in die tiefsten Fundamente und die Freude kannte kein halten mehr, langweilig wird es hier nie!

Schon wieder ein unvergessliches Spiel, schon wieder mit toller Moral das Spiel nach einem Rückstand nochmal gedreht – super Jungs!

Forza St Pauli!

Nordkurve Millerntor

 

 

Unterwegs am Millerntor Spezial – St Pauli vs. MSV Duisburg 2:1

Endlich wieder Heimspiel unter Flutlicht am geliebten Millerntor! Das Ganze Stadion liegt im Abendrot vor der wunderschönen Kulisse des hell erleuchteten Hamburger Dom.  Was kann es schöneres geben?

Ein gewonnenes Heimspiel!

Es ist die dritte Minute der Nachspielzeit als Fin Bartels den Ball zum entscheidenden 2:1 Siegtreffer im Duisburger Tor versenkt und sich die Emotionen auf den Rängen mit einer Wucht Bahn brechen, wie es nur am Millerntor der Fall sein kann. Genau das sind die Momente für die man Fußallfan ist und diesen Sport so mag! Genau das sind die Emotionen für die man für immer sein Herz an einen Fußballverein verloren hat.

Danke Jungs für einen weiteren unvergesslichen Abend! – Forza St. Pauli

Hier schlägt das Herz von St Pauli!