Parterre Clubbing

Für unser neues Redaktionsmitglied Leo gibt es noch viel zu tun: Um ein renommierter Wurstexperte zu werden, muss er nicht nur seine Geschmacksnerven trainieren sondern er muss zuallererst Alltagsmanieren erlernen und das Leben bei seinen Menschen an sich kennen lernen. Dazu gehören neben dem üblichen „Komm!“, „Sitz!“ und „Platz!“ auch Dinge wie in Ruhe abwarten und nicht in die Wäsche beißen, wenn Frauchen Herrchens Hemden bügelt (was zugegebenermaßen nicht oft vorkommt), die Langeweile ertragen und nicht auf die Couch springen, wenn Frauchen ein Buch liest (was schon häufiger geschieht) oder mit der Ignoranz des Frauchens klarkommen und nicht den Notenständer anknabbern, wenn es Gitarre spielt (was relativ oft der Fall ist). Außerdem muss so ein kleiner Kerl auch Bus- und Bahnfahren lernen. Dazu muss man sich schon mal Gelegenheiten schaffen. Also ist der Plan, sich den heranwachsenden Wurstexperten zu schnappen und mit dem Bus nach Neumünster zu fahren, um dort eine Freundin zu treffen. Natürlich macht so eine Reise, auch wenn sie nur kurz ist, hungrig. Und so betreten wir zu dritt mittags das Bistro Parterre Clubbing.

Über eine geschützte Terrasse mit großen Sonnenschirmen geht es in das schlichte aber ansprechende Bistro. Leise Musik beschallt uns, eine Mischung aus Jazz, Klassik und Jazzarrangements bekannter Rockstücke – sehr originell. Es ist nicht voll an diesem Tag, ein paar Gäste draußen in der Hitze, innen sind wir sogar die einzigen. Also haben wir freie Platzwahl und setzen uns mit unserem Leo in eine Ecke.

Die Speisekarte ist einfach. Auf der täglich wechselnden Karte gibt es 3 Gerichte: Fleisch, Fisch und Salat. Wir entscheiden uns aufgrund der Hitze für den Salat mit Hühnchenbruststreifen. Die Marinade des Fleisches ist raffiniert, das Dressing lecker und der Salat liebevoll gemischt. Dazu gibt es ein in Scheiben geschnittenes angeröstetes Brötchen und angemachten Quark. Genau das richtige Mittagessen für so einen Sommertag. Über den Preis von 5,50 € kann man sich nur freuen! Als Nachtisch bietet uns die freundliche Bedienung das letzte halbe Stück selbstgebackenen Käse-Cranberry-Kuchen an – geschenkt. Wir sagen natürlich nicht nein, und das kleine Stückchen macht Lust auf mehr.

Was aber sagt Leo zu seinem ersten Auftrag? Er freut sich über die nette Begrüßung und über den hundefreundlichen Fußboden, der sein Spielen mit dem Wassernapf unbeschadet übersteht. Da ansonsten das Animationsprogramm in seinen Augen recht dürftig ausfällt, legt er sich unter den Tisch und schläft. Das wiederum macht mich glücklich: Wurstexperte Leo zeigt sich also nicht nur im Bus sondern auch im Restaurant von seiner allerbesten Seite, wenn man mal von der Pfütze um seinen Wassernapf herum absieht ;-).

Also: Wer in Neumünster ein gutes und günstiges Mittagessen sucht, ist hier sehr gut aufgehoben. Das Konzept der frischen und täglich wechselnden Gerichte gefällt mir gut und verdient mehr Besucher als an diesem Tag.

Mein Urteil
Essen
Service
Ambiente
Preis/Leistung
WC
Leos Meinung

Adresse: Parterre Clubbing, Fabrikstr. 2-6, 24534 Neumünster, Telefon 04321/268 000, Parterre Clubbing

2 Gedanken zu „Parterre Clubbing

  1. Hans-Jürgen Günther

    Der Hund ist der 6. Sinn des Menschen. Wenn einmal die fünf Sinne der beiden Restaurant-Tester kein eindeutiges Urteil erlauben, fragen sie einfach Leo. Passt !!!

    Antworten
  2. matern, karin michaela

    Ja,lieber Leo, mach so schön weiter und Paule wird Dich von der Brücke wohlwollend beobachten. Ein würdevoller Nachfolger!!!R

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu matern, karin michaela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.