Provianten – Lecker essen in Mandal

Restaurant Provianten

Restaurant Provianten

Norwegen gilt als ds teuerste Land der Welt – zumindest wenn man dem Big-Mac-Index glaubt. Dieser gibt in US-Dollar an, was ein BigMac im jeweiligen Land kostet (was Aufschluss auf die Kaufkraft des Landes geben soll). So kostet ein BigMac in den USA 3,73 $, in Deutschland umgerechnet 4,33 $ und in Norwegen 7,20 $!! Dass Norwegen teuer ist, haben wir auf unserer Skandinavienreise sehr wohl gemerkt. Dänemark und Schweden sind ja auch schon nicht ohne, aber Norwegen toppt die beiden Nachbarländer deutlich. Will man hier Essen gehen, muss man für zwei Personen fast 100 € ausgeben – und das nicht in einem Sterneschuppen! Diese Tatsache prägt unsere Suche nach einer Lokalität in Mandal deutlich…

Mal wieder laufen wir durch das – in diesem Fall – Städtchen um Essbares zu finden… Mandal, die südlichste Stadt Norwegens, ist sehr idyllisch, typisch sind die kleinen, weißen Holzhäuschen und die kleinen Straßen. Kulinarisch gesehen gibt es hier im Süden des Nordens viel Fisch, aber wir finden auch wieder amerikanisch geprägte Restaurants. Schließlich setzen wir uns ins Provianten, das direkt am Hafen liegt.

Pizza Parma

Pizza Parma

Und mal wieder haben wir unglaubliches Glück! Das Restaurant entpuppt sich als wahre Fundgrube mit Konzept. Das Brot und der Pizzateig werden sebst gebacken, Nudeln selbst hergestellt, Eiscreme selbst gemacht, Kaffee selbst geröstet, Kräuter selbst angebaut, das Fleisch stammt vom Schlachter aus der Region – eigene Viehzucht wäre nun wirklich zu viel verlangt. Aber Qualität ist hier oberstes Prinzip. Das sieht man sofort an den Speisen in der Vitrine und an der Speisekarte. Die Pizza- und Pasta-Gerichte sind ausgewählt, außerdem gibt es Salate, Geflügel, Lamm und Steaks.

Ein typisch norwegisches Gericht habe ich für heute abgehakt, so kann ich mich voll und ganz einer Pizza Parma (mit Parmaschinken, Mozzarella, Tomaten, Rucola, Parmesan und Pinienkernen) für umgerechnet 24 € widmen. Meine Begleitung nimmt den Ciabatta Burger mit Mozzarella, Salat, hausgemachter Soße und Kartoffelspalten für ca. 29 €. Die Preise können uns nach 5 Tagen Norwegen schon nicht mehr schocken – im Gegenteil! Hier sind die Preise im Vergleich zu anderen Restaurants sogar moderat! Und dann das Essen! Meine Pizza ist extrem lecker, und chrjue lässt sich spontan zu der Aussage „Das ist der beste Burger der Welt!“ hinreißen. Und das soll schon was heißen, denn chrjue ist Burger-erfahren. Ich darf mal probieren und muss sagen, das rote Pesto ist fein gewürzt und passt super zum Burger, der meinen Geschmacksnerven viel zu bieten hat.

Der beste Burger der Welt

Der beste Burger der Welt

So ist nicht nur Südnorwegen ein Höhepunkt unserer Reise, sondern auch das Provianten ist uns als kulinarisches Highlight im Gedächtnis geblieben. Ein schönes, klassisches Ambiente in toller Hafenlage, sehr nettes Personal und die Liebe zum Detail haben uns überzeugt. In Anbetracht der Qualität der Speisen erscheinen die Preise für norwegische Verhältnisse wirklich günstig. Und so haben wir Südnorwegen mit einem erneuten Besuch in Mandal samt Provianten erneut auf unsere „Reise-Liste“ gesetzt. Wahrscheinlich reichen die Urlaubsziele auf dieser Liste für die nächsten Jahre oder gar Jahrzehnte – aber man darf ja mal träumen… von einem Urlaub inmitten der Schären, bei strahlendem Sonnenschein in einem Häuschen am See, mit genug Kleingeld in der Reisekasse und einem leckeren Burger als Abendessen…

Mein Urteil:
Essen
Service
Ambiente
Preis/Leistung
WC

Adresse: Provianten, Store Elvegate 43-45, 4514 Mandal, Telefon +0047 4827 8888, provianten.no

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.