Das Leben der Anderen

Das Leben der Anderen
von Florian Henckel-Donnersmarck, mit Ulrich Mühe und Martina Gedeck.

Ost-Berlin in den 80ern. Der Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler erhält den Auftrag, die Wohnung des Autors Georg Dreymann zu überwachen; nicht weil er irgendwie verdächtig ist, sondern weil der Minister Hempf es auf dessen Frau abgesehen hat. Schließlich hat jeder etwas zu verbergen. Dreymann führt seinen zunächst Auftrag gewissenhaft aus, erliegt aber später so sehr der Faszination des Lebens seiner Zielpersonen, dass er beginnt, selbst aktiv in das Leben der Anderen einzugreifen, ohne zu ahnen, welche Kette von ereignissen er damit auslösen wird…

Ein packender Einblick in die Welt der Stasi, der Bevölkerung der DDR, dem Leben der Intellektuellen und dem Leben der Überwacher. Nicht zuletzt aber eine Psycho-Studie eines Mannes ohne eigenes Leben, der sich plötzlich im Leben Fremder wiedererkennt, und endlich zu sich selbst findet. Faszinierend! (10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.