Schlagwort-Archive: Biographie

J. Edgar (5 / 10)

J. Edgar

von Clint Eastwood, mit Leonardo DiCaprio

J. Edgar - Poster bestellen bei amazon.deJ. Edgar Hoover. Muttersöhnchen, „Erfinder“ des FBI, später einer der mächtigsten Männer der USA, der gut 50 Jahre gegen Staatsfeinde kämpfte und aus einer korrupten, unnützen Polizeiorganisation eine nach wissenschaftlichen Methoden arbeitende, mächtige und angesehene Behörde machte.

Dieser J. Edgar sitzt nun in seinem Büro, und diktiert einem seiner Agenten diese Geschichte: Von dem Kampf gegen die Kommunistische Partei, die in der Ausweisung von Emma Goldman und den Palmer Raids gipfelte, der Gründung des BOI, der Entführung des Lindbergh-Babys und den zahllosen Präsidenten, die er in seiner Amtszeit erlebte. Auch sein Privatleben wird angerissen, mit der dominanten Mutter, bei der er bis zu ihrem wohnte, die Unsicherheit im Umgang mit Frauen und die Beziehung mit seinem Stellvertreter Clyde Tolson. Eine spannende Persönlichkeit mit einer spannenden Geschichte, also.

Weiterlesen

Falco – Verdammt, wir leben noch! (9 / 10)

Falco – Verdammt, wir leben noch!

von Thomas Roth, mit Manuel Rubey und Grace Jones

Falco - Verdammt, wir leben noch! - CD-CoverHans Hölzl hatte das absolute Gehör, war der erste weiße Rapper und erreichte als erster und bisher einziger Musiker mit einem deutschen Titel den Platz 1 der amerikanischen Billboard-Charts. Die Rede ist von Falco, und dieser Film erzählt seine Geschichte. Alles begann in jungen Jahren mit wenig Lust auf Schule und viel Lust auf Filme und Musik. Nach der Schulzeit schlägt er sich als Bassist und Sänger durch, und hat mit der Band Drahdiwaberl seine ersten Solo-Auftritte. Wohl wissend, dass mit seinem bürgerlichen Namen nicht viel zu holen ist, inspiriert ihn der Skispringer Falko Weißpflog zu seinem Künstlernamen – Falco ist geboren, in bester Tradition von seinen großen Vorbildern David Bowie und Elvis Presley.
Weiterlesen