LIVE – The Vaccines at the O2-London

Erst im Oktober hatte ich an dieser Stelle schon einmal von einem Konzert von „The Vaccines“ geschwärmt das ich kurz zuvor in der kleinen, aber feinen Fabrik hier in Hamburg gesehen habe. Schon damals hatte ich gemutmaßt das wir diese Band bald nur noch in größeren Hallen sehen werden, zu groß war einfach der Hype um die vier jungen Londoner. Nur acht Monate später erlebte ich jetzt mein nächstes Konzert von „The Vaccines“, zusammen mit knapp 16000!!! schreienden und abfeiernden Engländern im Millenium Dome von London.

IMG_0744

Wer diese Halle füllt hat es wirklich geschafft, was ein Gegensatz zur itimen Stimmung in der Fabrik. Beeindruckende 365 Meter Durchmesser misst der größte Kuppelbau der Welt in dem schon Namen wie: Depeche Mode, Led Zepplin, Price oder Barbara Streisand spielten und so liessen sich auch „The Vaccines“ nicht lumpen und holten sich mit „Toy“ und „The Walkmen“gleich zwei Bands ins Vorprogramm. Schade nur das der Engländer an sich,“Just in time“, also erst pünktlich zum Hauptakt des Abends erscheint, so dass beide Bands vor einer halbgefüllten Halle spielen mussten.

Als allerdings gegen 21:30Uhr die Band um ihren Frontman Justin Young die Bühne betrat war die Halle proppelvoll und die Stimmung erreichte schon nach den ersten Gitarrenriffs den Siedepunkt.

IMG_0852

Um es kurz zu machen das Konzert war der Hammer, unglaublich vor Allem der Sound. Was in Hamburger Hallen häufig zu einem Grollen oder dumpfen Gebrumme verkommt war hier glasklar und auf den Punkt ausgesteuert und das bei einer Indie-Rock Band die wirklich weiss wie man es Krachen lässt, ganz großes Kino.

IMG_0835

Da die Band nur zwei Alben veröffentlicht hat und man darauf Lieder die länger als 3 Minuten dauern an einer Hand abzählen kann ist es schon bemerkenswert das es die Band schaffte ein Set von 1,5 Stunden zu füllen. Viele der meisten jugendlichen Fans hätten es vor der Bühne warscheinlich aber auch nicht länger durchgehalten.

Der Hype um „THe Vaccines“ geht ganz bestimmt weiter und es würde mich nicht wundern wenn spätestens mit dem nächsten Album der ganz große Durchbruch folgt, wie schon im Oktober gesagt geht es dann wohl zum nächsten Konzert nicht mehr in die Fabrik sondern eher in die Sporthalle, aber dabeisein werde ich trotzdem.

Setlist „The Vaccines“ 02.Mai.2013

  • No Hope
  • Wrecking Bar (Ra Ra Ra)
  • Tiger Blood
  • A Lack of Understanding
  • Wetsuite
  • Teenage Icon
  • Under your Thumb
  • All in Vain
  • Post Barke-Up Sex
  • All in White
  • Melody Calling
  • Aftershave Ocean
  • Ghost Town
  • Wolf Pack
  • Blow it up
  • I Always Knew
  • If you Wanna
  • Family Friend

Zugabe:

  • Whole Wide World
  • Bad Mood
  • Norgaard

2 thoughts on “LIVE – The Vaccines at the O2-London

  1. Sven

    Nee, die wollten am Wochenende schon 80Pfund für ein Ticket für das Spiel Queens Park Rangers gegen Arsenal, das war mir dann doch zuviel. Habe dem Poldi aber noch kurz am Spielereingang zugewunken…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.