OSCAR 2008 – die Nominierungen

Seit vergangenem Dienstag sind sie raus, die Nominierungen, und wie üblich sind wieder einige Überraschungen dabei. Hauptsächlich deshalb, weil die meisten Film hierzulande noch gar nicht gelaufen sind und es auch bis zur OSCAR Verleihung nicht werden. Hier die Liste der Top Favoriten:

  1.  No Country for Old Men : 8 Nominierungen, darunter Regie, Film, Drehbuch und Nebendarsteller. Filmstart am 28. Februar, also zu spät.
  2. There Will Be Blood : 8 Nominierungen, darunter Film, Regie, Drehbuch, Hauptdarsteller. Filmstart am 14. Februar
  3. Michael Clayton : 7 Nominierungen, darunter Regie, Film, Drehbuch und Hauptdarsteller. Filmstart am 28. Februar, also auch zu spät.
  4. Abbitte : 7 Nominierungen, darunter Film, Drehbuch, Kamera und Kostüme.  Läuft seit 8. November 2007, mit Glück also immer noch in den Kinos.
  5. Ratatouille : 5 (!) Nominierungen, darunter Animationsfilm (was auch sonst), Musik (wie üblich) und Drehbuch (verdient). Angelaufen am 3. Oktober.
  6. The Diving Bell and the Butterfly :  4 Nominierungen, darunter Regie und Drehbuch. Filmstart am 27. März, also viel zu spät.
  7. JUNO : 4 Nominierungen, darunter Film, Regie und Drehbuch. Filmstart am 20. März, wieder zu spät.

Bei 4 von 7 Top-Favoriten müssen wir uns also überraschen lassen. Wo wir gerade bei Überraschungen sind:

  • Tim Burtons Splatter Musical Sweeney Todd (Filmstart 21. Februar, immerhin) heimste nur 3 Nominierungen ein, darunter für Johnny Depp als bester Darsteller – verdient hätte er ihn ja.
  • Disneys ungewohnt selbstironisches Real-Zeichentrick-Märchen Enchanted heimste drei Nominierungen ein – alle für den besten Film-Song…
  • American Gangster ist leider etwas untergegangen, mit nur zwei Nominierungen für Nebendarstellerin und Ausstattung.
  • Auf der anderen Seite ist nicht nominiert, stattdessen treten die Filme Die Fälscher (Österreich), 12 (Russland), Beaufort (Israel), Katyn (Polen) und Mongol (Kasachstan) als beste ausländische Filme gegeneinander an.
  • Aragorn aka Viggo Mortensen ist (vermutlich wegen der Duschszene) als bester Hauptdarsteller für Tödliche Versprechen nominiert.
  • Krawalldokumentar Michael Moore ist mit Sicko auch wieder am Start.

Die Moderation wird dieses Jahr wieder von Jon Stewart übernommen, der in den USA u.a. aus der Serie The Daily Show with Jon Stewart bekannt ist. Mein persönlicher Lieblingsmoderator Billy Crystal war wohl wieder mal anderweitig beschäftigt.  

Auch diese Jahr wird die Redaktion von CJuergens.de wieder ihr traditionelles Tippspiel veranstalten, um die Preisverleihung noch etwas spannender zu gestalten. Wer diesen Nervenkitzel miterleben möchte, findet hier den offiziellen Tippzettel. Meine Tipps findet Ihr dann natürlich rechtzeitig vor der Verleihung hier veröffentlicht. Der Webmaster 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.