Tagebuch eines Skandals

Notes on Scandal
von Richard Eyre, mit Judi Dench, Cate Blanchett und Bill Nighy

Tagebuch eines Skandals - DVD bestellen bei amazon.deBarbara Covett, Lehrerin aus Leidenschaft und kurz vor der Pensionierung stehend, führt Tagebuch, jeden Tag, seit ihrer Jugend. Die Bücher füllen bereits einige Regalmeter, und erhalten neuen Stoff, als siBarbara mit Sheba Hart eine neue Kollegin bekommt. Mit ihrer unbeholfenen Art weckt Sheba in Barbara schnell Muttergefühle. Barbara greift ihrer Kollegin etwas unter die Arme, und so freunden sich die beiden an. Als Barabara jedoch herausfindet, dass Sheba ein Verhältnis mit einem Schüler hat, sieht sie sich betrogen – und eine Chance. Sie bietet Barbara an, die Sache an allen Vorschriften vorbei geheimzuhalten, aber dieses Schweigen hat seinen Preis…

Ein ruhiger Film, der es in sich hat. Über die Schauspieler muss man nicht groß reden, sie sind Weltklasse und die Hauptdarstellerinnen zu Recht für den OSCAR nominiert worden. Aber den wirklichen Reiz zieht der Film aus der Gegensätzlichkeit seiner Protagonisten: Auf der einen Seite, die einsame, resolute, zynische, alte, eiskalte und latent lesbische Barbara, die ihr Leben in ihren Tagebüchern lebt, und auf der anderen Seite die entrückte, es allen Recht machen wollende, überforderte Sheba. Und doch sind sich beide ähnlich, sind sie doch beide gefangen in ihrem Alltag und ihrer Einsamkeit. Nur das Sheba ihre Zuflucht statt in Barbara in den Armen eines 15jährigen sucht, und so Abarbar zwingt, die Realität zurechtzubiegen, so wie sie es auch in ihren Tagebüchern tut – nur das das Leben eben kein Tagebuch ist.. Nur der Zuschauer, mit intimem Einblick sowohl in Barbaras Gedankenwelt als auch in Shebas Eskapaden, ist in der Lage, daraus sein diabolisches Vergnügen zu ziehen. Bitter. (8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.