Trockene Schüsse

Die Dreharbeiten zu Pan’s Labyrinth fanden während eine üblen Trockenperiode statt, so dass beim Dreh der großen Schießerei gegen Ende des Films der Gebrauch jeglicher Munition und Sprengsätze behördlich untersagt war. Somit mussten Mündungsfeuer, -blitze und Einschläge mit großem Aufwand nachträglich digital eingefügt werden…

Aus dem Regiekommentar des Films

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.