Drachenläufer

The Kite Runner

von Marc Foster, mit Khalid Abdalla, Atossa Leoni, Shaun Toub und Homayoun Ershadi

Drachenläufer - DVD kaufen bei amazon.de„Es gibt nur Diebstahl. Alle anderen Sünden sind nur eine Variation davon.“ Keine Frage, Amirs Vater ist ein weiser Mann. Amir wächst in den 70er Jahren in Afghanistan auf, zusammen mit Hassan, dem Sohn des Hausdieners. Beide sind beste Freunde, bis die Ereignisse ihnen die Freundschaft stehlen und Amir sich durch sein Mutlosigkeit eine immense Schuld auflädt. Jahrzehnte später, Amir ist nach der Flucht vor der russischen Invasion in den USA aufgewachsen und längst erwachsen, bekommt er einen Anruf. Und damit die Chance, seine Schuld abzutragen. Er muss Hassans Sohn helfen – und dafür zurück ins Land der Taliban – nach Afghanistan.

Der Deutsch-Schweizer Regisseur Marc Foster (Stay, Finding Neverland) drehte diese Bestsellerverfilmung aus naheliegenden Gründen nicht in Afghanisatn, sondern größtenteils in China, welches eine ähnliche Optik bei stabilerer politischer Lage bietet. Er erzählt seine Geschichte ruhig, ohne Hektik, und mit viel Zeit für seine Figuren. Alles andere hätte auch die Wirkung der epischen Geschichte gestört, die dank Fosters gefühlvoller Arbeit so ihre volle Wirkung entfaltet – frei von effekthascherei, voller bezaubernder Bilder und Weisheit und erschreckend glaubwürdig. Und nicht zuletzt ein tiefer Einblick in die Lebensart und Schönheit eines geschunden Landes, geprägt von immerwährenden Konflikten. Babas Worte drücken es wieder mal präzise aus: „Die Mullahs wollen unsere Seele, und die Kommunisten sagen, wir haben keine.“ Für alle, die mal was anderes sehen wollen. (8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.