Musik

Hier steht also die Plattform, auf welcher ich (Tobe) meine Gedankenergüsse zum Thema Musik im weitesten Sinne absondern kann , um sie einer breiten Leserschaft (vorerst: chrjue) zu präsentieren. Unendlich dankbar für diese sich bietende Gelegenheit, kreisten die Gedanken des Autors in der zu Beginn um die Systematik, mit welcher diese Aufgabe angegangen werden soll. Schließlich kam die Erkenntnis, auf eine solche besser komplett zu verzichten. Es wird also spannend, ob an dieser Stelle Rezensionen zu aktuellen Erscheinungen, Alben des Jahrzehnts oder gar des Jahrhunderts erscheinen werden oder ob nur erwähnt werden soll, auf welchem Konzert der Rezensent mal wieder ein Bier zu viel getrunken hat. Und so schließen wir mit einem Zitat des einen Songwriter, der zu Unrecht noch nicht mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde:

Sooner or later one of us must know –
that you just did what you’re supposed to do –
sooner or later one of us must know –
that I really did try to get close to you

(Bob Dylan)

Die neuesten Beiträge zu diesem Thema:

George Michael, you have been loved!

Weihnachtszeit 1984. Ich bin 9 Jahre alt und höre mir mit meinem Vater die Hits des vergangenen Jahres an. Wir sitzen vor der Stereoanlage im Wohnzimmer und hören Stevie Wonder, Paul Young, Frankie Goes to Hollywood, Nino de Angelo und Alphaville. Vieles gefällt mir. Doch ein Lied erstrahlt heller als die anderen und löst in mir etwas Unbekanntes aus. „Wake me up before you go-go“ transportiert Lebensfreude und Melancholie gleichzeitig und läuft immer und immer [...] » Zum Beitrag

Tanz in den Advent: Erdmöbel - Goldener Stern

Wer von Euch noch grübelt, wozu er um den Adventskranz tanzen soll... hier unsere Empfehlung. Bringt seit zwei Jahren die Familie an jedem Adventssonntag zum Schwingen. Der gemeinste Weihnachtsohrwurm seit Last Christmas und das Video erzählt noch eine schöne Weihnachtsgeschichte dazu. Berüchtigt sind auch die Weihnachtskonzerte von Erdmöbel. Vielleicht habt Ihr ja noch die Gelegenheit, eines in Hamburg oder Berlin zu erleben. Viel Spaß und eine schöne Weihnachtszeit! » Zum Beitrag

Isolation Berlin im KOHI, 08.04.2016

Da muss ich erst 40 werden, zweifacher Vater und in die Provinz ziehen (nix für ungut, Karlsruhe!), um die ambitionierteste Berliner Band seit Ton Steine Scherben zu erleben. Das KOHI ist ein symphatischer Kulturverein in der Karlsruher Südstadt (so etwas wie die Schanze von Karlsruhe, jaja witzig!). Hier zahlt man keinen Eintritt - hier wird man gleich Mitglied. In meinem Fall: Testmitglied für eine Woche. Der Laden ist brechend voll, es passen kaum mehr als [...] » Zum Beitrag

weitere Beiträge »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.