Oscar 2016

Ja, auch wenn ich dieses Jahr nicht so richtig dazu gekommen bin, Euch auf dem Laufenden zu halten, habe ich natürlich die Oscarverleihung aufmerksam verfolgt; mit 14 von 24 richtigen Tipps auch nicht ganz erfolglos.

Die Show unter der Moderation von Jimmy Kimmel hat mir dieses Jahr außerordentlich gut gefallen; der Moderationsprofi hat es geschafft, die dezenten Seitenhiebe gegen Donald Trump nicht zum Selbstzweck werden zu lassen. Stattdessen hat er sich auf Matt Damon eingeschossen, den er als Running Gag bei jeder Gelegenheit mit Seiten- oder auch direkten Hieben anging. Als Highlight des Abends dürfte aber die Verwirrung um den besten Film in die Oscar-Geschichte eingehen. Anscheinend hatten Warren Beatty und Fay Dunaway den falschen Umschlag (nämlich den für die beste Hauptdarstellerin) in die Hand gedrückt bekommen und irrtümlich La La Land als besten Film gekürt. Was am Ende der Dankesreden für etwas Hektik auf der Bühne sorgte, den Beteiligten außerordentlich peinlich war und mich einen Punkt kostete. Schwamm drüber, wir hatten Spaß.

Hier noch die Gewinner diesen Jahres:

Kategorie Gewinner
Film Moonlight
Hauptdarsteller Casey Affleck für Manchester by the Sea
Nebendarsteller Mahersala Ali für Moonlight
Hauptdarstellerin Emma Stone für La La Land
Nebendarstellerin Viola Davis für Fences
Animationsfilm Zootopia
Szenenbild La La Land
Kamera La La Land
Kostüme Fantastic Beasts and Where to Find Them
Regie La La Land
Dokumentarfilm O.J.: Made in America
Doku-Kurzfilm The White Helmets
Schnitt Hacksaw Ridge
Auslandsfilm Iran / The Salesman
Makeup Suicide Squad
Filmmusik La La Land
Filmsong „City of Stars“ aus La La Land
Animierter Kurzfilm Piper
Kurzfilm Sing
Toneffekte Arrival
Tonmischung Hacksaw Ridge
Spezialeffekte The Jungle Book
Adaptiertes Drehbuch Moonlight
Originaldrehbuch Manchester by the Sea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.