Unterwegs in Rom!

Rom ist immer wieder eine Reise wert und so wundert es nicht das ich auch von meinem dritten Ausflug in die „Ewige Stadt“ begeistert zurückgekehrt bin,auch wenn mich dieses Mal der Ruf des Rock´n Roll (siehe hier) dorthin geführt hat und irgendwie doch Alles ein wenig anders war als sonst…….

IMG_1400

IMG_1513Entgegen meiner Gwohnheit war ich dieses mal nicht spontan und alleine Unterwegs sondern mit ein paar Freunden in unserer kleinen Reisegruppe „Green Day“ ;-). Unterkünfte in Rom sind teuer besonders für Gruppen deshalb haben wir es bei unserm Trip unser Glück mit einer private Wohnungsvermittlung versucht und mit der „Casa Anna“ einen absoluten Volltreffer gelandet – wirklich empfehlenwert.

So waren es am Morgen nur ein paar Schritte bis zum Eingang des Vatikanmuseum oder zum Petersplatz. Schon bei meinen letzten Besuchen im Rom war der Petersdom mein absolutes Rom-Highlight und auch dieses Mal blieb mir angesichts der schieren Größe wieder die Luft weg, ich könnte stundenlang einfach nur durch diese Bauwerk schlendern und den wechselnden Lichteinfall in Kirchenschiff geniessen – fantastisch. Der Petersdom (erbaut in seiner jetztigen Form von 1506-1626) ist eines der größten Kirchengebäude der Welt errichtet auf dem vermuteten Grab des Apostel Petrus und bietet Platz für ca 20.000 Menschen. Auch wenn es angesichts der ca 390 Statuen und 800Säulen auch schwer fällt, ein  Blick nach oben lohnt, den besonders die Kuppel-mosaiken des Doms sind unglaublich schön. Nicht nur im Inneren kann man einmalige Anblicke geniessen auch der Aufstieg über die 510 Stufen hinauf zum Balkon auf der Domkuppel lohnt sich wo sich einem schließlich einer der exclusivsten Ausblicke auf Rom bietet.

IMG_1548

Gleich nebenan liegt das Vatikanmuseum zu erkennen an der meist mehrere hundert Meter langen Warteschlange vor dem Eingang. Gut also wenn man auch hier vorgesorgt hat und die Tickets bereits vorher im Internet bestellt hat und einfach an der Schlange vorbei schlendern kann und sofort Einlass erhält – tolle Sache (ist die 6 Euro mehr abolut wert). Leider muss ich sagen das es mir im Museum dieses Mal zu voll war (man sollte echt mal über eine Zugangsbegrenzung nachdenken). An vielen Kunstwerken wurde man mehr oder weniger vorbeigeschoben, nichts desto trotz ist besonders die Kunstsammlung (ganz besonders die letzten komplett bemalten Räume vor der Kapelle) absolut beeindruckend. Zum Abschluss dann natürlich als Highlight die sixtinische Kapelle in der ausdrücklich das Fotografieren und das Sprechen verboten sind und so sind die vielen Aufpasser bemüht alle mit einem ewigen pssssst zur Ruhe anzuhalten. Leider ist mir rein zufällig mein Finger auf den Auslöser der Kamera gekommen (war wirklich keine Absicht) und so können wir hier einen Blick auf  „Die Erschaffung Adams“ von Michaelangelo werfen (denkt euch den hässslichen Vogel links einfach weg) – schon ganz hübsch.

IMG_1489

Was wäre Rom ohne Pizza, Pasta und Eis? gerade nach einem anstrengenden Tag voll Sightseeing und Kultur im Überfluss gibt es doch nichts Besseres als gutes Essen und das haben die hier echt drauf. Nicht immer günstig, aber dafür bekommt man meistens wirklich tolle Gerichte und auch die Zuckersüchtigen kommen spätestens beim Nachtisch voll auf ihre Kosten

IMG_1019

Tagsüber sind die kleinen Strassencafes ein guter Anlaufpunkt für eine kurze Pause auf einen Capuccino und ein Panini. Ganz besonder empfehlenswert ist es sich in einem der zahlreichen Shops mit kulinarischen Spezialitäten selbtsgebackenes Brot z.b. mit gutem Schinken und Mozarella belegen zu lassen – lecker und dabei noch günstig.

IMG_1353Was wäre ein Rombesuch ohne das Kolosseum gesehen zu haben? Für das komplette Areal des Forum Romanum zwischen Piazza de Venezia und dem Kolosseum sollte man einen Tag einplanen, besonders da man für beides nur ein Gemeinschaftsticket lösen kann. Zur Einstimmung kann ich jedem nur empfehlen 7,5 Euro zu investieren und mit dem Lift auf das Dach des Monumento Vittorio Emanuel II zu fahren. Der Ausblick auf das Forum Romanum und ganz Rom ist spektakulär und gehört zum Besten was Rom zu bieten hat.

IMG_1363

IMG_1299Da Rom unzählige Sehenwürdigkeiten zu bieten hat kann man sich die Stadt sehr gut bei einem Spaziergang zu erschliessen. Ausgehend vom Piazza de Popolo kann man mit toller Aussicht zur spanischen Treppe laufen nur um ein paar Straßen weiter den Trevibrunnen bestaunen zu können.

Ebenfalls lohnenswert ist ein Rundgang über die Engelsburg zum Piazza Navona mit seinen tollen Brunnen hinüber zum Pantheon mit seiner imposanten Kuppel (die sogar größer ist als die vom Petersdom).

Ich könnte noch ewig weiter erzählen um von all den tollen Bauwerken und schönen Ecken Roms zu schwärmen, aber am besten ist wohl wenn Ihr euch selbt auf macht um Rom zu entdecken und ich könnte wetten das Vielen die ewige Stadt dann ebenfalls auf ewig in guter Erinnerung bleiben wird 😉

Ich verabschiede mich jetzt mit einem letzten Bild aus Rom in eine wohlverdiente, kurze Pause bevor ich ab August wieder fleißig unterwegs sein werde, dann in Batcelona und den Pyrenäen.

IMG_1587

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.